German-American Relations under the Joe Biden Presidency

German-American Relations under the Joe Biden Presidency

It is over. Donald Trump has lost. After four years of chaos, the self-declared saviour of America failed to convince the voters in key states such as Wisconsin, Michigan and Pennsylvania to grant him another term. Their choice will have a significant impact on German-American relations. President-elect Joe Biden campaigned on nothing less than restoring the soul of the American nation.The new administration faces a raging pandemic and a troubled economy, much like the rest of the world. Nevertheless, Biden’s foreign policy will be substantially different from Trump’s. After years of troubled relations with one of America’s most important allies, Biden will have to try to re-engage with Germany. Berlin ought to be prepared.

Deutschland und die USA: Was wollen die Deutschen?

Deutschland und die USA: Was wollen die Deutschen?

November 2020, US-Präsidentschaftswahlen. Die ganze Welt blickt auf die USA, so auch wir in Deutschland. „Wie geht es weiter mit der atlantischen Gemeinschaft?“, fragen sich einige. Für viele ist klar, dass es nur besser werden kann, wenn Trump aus dem Amt gewählt wird. Zu lange, so denken viele, wurde im Weißen Haus gelogen, betrogen und respektlos mit der Welt – einschließlich Amerikas Partnern – umgegangen. Unzählige Zeitungen malen sich aus, wie die USA bis 2024 wohl aussehen würden. In den Projektionen schwingt eine klare Nachricht mit: Wir erwarten mehr von den USA. Viele in Deutschland sind enttäuscht von einem Land, das aber gleichzeitig noch immer viele Sehnsüchte zu wecken scheint. Da stellt sich die Frage, was wir eigentlich von den USA wollen?

2018 In Review: A Letter from Our Editorial Team

2018 In Review: A Letter from Our Editorial Team

The debates around the Atlantic Community in 2018 showed us that something is changing in transatlantic relations.  This becomes obvious when reflecting on the thoughts of our contributors on how the developments in transatlantic relations have impacted their own countries and areas of expertise. From Washington to Berlin, from London to Tokyo, our contributors have given us their analyses, thoughts, fears, and hopes for the state of transatlantic relations this past year and prepare us for what lies ahead in 2019.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.